Die 7 besten Einbruchschutz Tipps & Tricks, so kannst du dein Zuhause schützen!

Die 7 besten Einbruchschutz Tipps & Tricks, so kannst du dein Zuhause schützen!

Nichts ist beunruhigender als zu wissen, dass sich jemand unerlaubten Zutritt in die eigene Wohnung oder das Haus verschafft hat. Der psychologische Aspekt im Nachhinein ist überwiegend größer als die materiellen Verluste.

 

1. Tipp: Fenster & Türen schließen, Schlüssel verwahren

Es ist egal wie Smart dein Zuhause ist, die neueste Technik hilft dir nichts, wenn du nicht die Spielregeln für ein sicheres Zuhause befolgst.

  • Haustüre immer mit dem Schlüssel versperren, nicht nur zufallen lassen.
  • Fenster, Terrassen- und Balkontüren abschließen. Auch gekippte Fenster sollten geschlossen werden.
  • Auf keinen Fall den eigenen Haustürschlüssel unter der Matte, im Briefkasten oder unter einem Strauch verstecken!

Bevor du deinen Schlüssel verstecken solltest, wirf doch mal einen Blick auf das Nuki Smart Lock 2.0, mit welchem du deinen Schlüssel nicht mehr benötigst! 😉

Wenn du diese Regeln umsetzt, hast du schon einmal den Basisschutz gegen Einbrüche für deine Wohnung / Haus.

Übrigens: Es kann sein, wenn du diesen Tipp nicht umsetzt, dass deine Versicherung im Schadenfall nicht bezahlt.

2. Tipp: Smarte Sensoren an Fenster und Türen anbringen

Es gibt unzählige Vorteile die für Fenster- und Türsensoren sprechen.

zum Beispiel:

  • Benachrichtigung in Echtzeit über dein Smartphone.
  • Live-Abfrage ob das Fenster oder die Tür geschlossen ist.
  • Alarmierung bei Einbruch in Kombination mit einer Innensirene.

3. Tipp: Bewohnten Eindruck hinterlassen

Laut dem Security Hersteller NETATMO sind die meisten Einbrüche zwischen 10-20 Uhr.

Mit Hilfe von gesteuerten Leuchten / Glühbirnen, kannst du auch wenn du nicht Zuhause bist einen kräftigen Eindruck hinterlassen.
Eine Möglichkeit wäre es, dass GPS Signal (Standort) deines Smartphones mit dem Gerät zu koppeln.
Das Licht schaltet sich automatisch an, wenn du dein Zuhause verlässt und es dunkel wird.

Hierfür eignet sich LIFX sehr gut. Durch zeitgesteuerte Pläne oder simulierten Anwesenheiten steigerst du die Sicherheit in den eigenen 4 Wänden um ein Vielfaches!

4. Tipp: Bitte deinen Nachbarn um Hilfe

So trivial es auch klingen mag, überfüllte Post im Briefkasten, abgestellte Pakete oder ein Foto auf den Sozialen Medien können aufsehenerregend für manche Menschen sein. Bitte deinen Nachbarn darum, auch deine Post mitzunehmen um sie dir wieder zu überreichen wenn du vom Urlaub nach Hause kommst.

5. Tipp: Einbruchsschutz  durch Aufkleber und einer Sicherheitskamera

Nichts ist wirkvoller als Gesichtsaufnahmen von dem Einbrecher, falls es wirklich mal doch passieren sollte!

Wir hatten bei einem Kunden den Fall, der sich im Juli dieses Jahres für eine Sicherheitskamera von Smart@Home entschieden hat.
13 Tage später passierte es tatsächlich - es gab einen Einbruch!

Durch die Überwachungskamera wurde der Besitzer in Echtzeit benachrichtigt und der Täter konnte 30 Minuten später durch die örtliche Polizei gesucht, identifiziert und festgenommen werden.

Falls du genauso viel Wert auf Datenschutz wert legst, dann empfehlen wir dir die Sicherheitskamera Netatmo Welcome mit Künstlicher Intelligent und Gesichtserkennung.

Fazit: Eine Sicherheitskamera, welche deine Räume überwacht während du nicht Zuhause bist ist mehr als sinnvoll.

6. Tipp: nachrüstbares Alarmsystem mit Bewegungsmeldern

Einfach, Effizient und Effektiv. Sobald sich eine unerwünschte Person deinem Haus nähert, schlagen die Sensoren Alarm und du wirst in Echtzeit benachrichtigt.

In solchen Fällen bist du ausgezeichnet informiert, was auf deinem Grundstück gerade los ist. Noch dazu kannst du auf aktuelle Geschehnisse direkt reagieren. Die beste Lösung für eine Familie ist hierfür ein Alarmkomplettset, welches mittels einem Code zu aktivieren oder deaktivieren ist. Durch die Eingabe seid ihr in der Lage euer Haus sicher zu halten.

Expertentipp: Wir haben schon reichlich viele Sicherheitssysteme installiert und sind derzeit von einem Hersteller besonders überzeugt. EUFY.

Durch das Sicherheitskomplettset von EUFY hast du umfassende Ausstattung mit beeindruckender Qualität, Serverstandort in Europa zu attraktiven Preisen.

7. Tipp: Rollläden AUF!

Ja, Rollläden gehören nur Nachts geschlossen! 
Falls diese während deiner Abwesenheit geschlossen sind, ist das wie eine persönliche Einladung für den Einbrecher! (oder für einen Schreck, weil es mal wieder länger am Wochenende geworden ist 😎)

Es wird damit ein "Ich bin nicht Zuhause" vermieden. Du willst dein Zuhause sicher und mit gutem Gefühl verlassen können? Dann setzte die Tipps & Tricks auch bei dir Zuhause um!

Polizei gibt ebenfalls Tipps gegen Einbrecher Zuhause:

"Einbrecher kommen vor allem dann, wenn sie sehen können, dass keiner Zuhause ist!" ~ offizielles Statement der Polizei.

Fazit:

Anhand einfacher und achtsamer Regeln kannst du dein Zuhause schon um einiges sicherer gestalten. Indem du deine Rollläden geöffnet lässt, alle Fenster schließt oder deine Nachbarn um Hilfe bittest deine Post für dich abzuholen. Für die extra Portion Sicherheit empfehlen wir die die oben genannten Sicherheitssysteme anzuwenden.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Tags